Zur Person

Florian Wolf ist stellvertretender Leiter der Abteilung für Kardiovaskuläre Bildgebung und Interventionelle Radiologie am AKH Wien.

Es ist die größte Abteilung dieser Art in Europa. Prof. Dr. Wolf arbeitet hier schon seit vielen Jahren und besitzt ein breites Fachwissen in diesem innovativen Teilgebiet der Radiologie.

Die Interventionelle Radiologie umfasst minimal invasive Eingriffe mit radiologischer Bildsteuerung (Röntgen, CT, MRT, Ultraschall). Grob unterscheiden kann man zwischen Eingriffen bei Gefäßerkrankungen, bei onkologischen Erkrankungen und verschiedenen gutartigen Erkrankungen sowie schmerztherapeutischen Eingriffen.

Florian Wolf versucht bei jedem Patienten das optimale Behandlungsergebnis zu erreichen, wobei er auf eine möglichst geringe Schmerzbelastung und kurze Rekonvaleszenzzeiten achtet.

Je nach Wunsch der Patientinnen und Patienten und je nach Komplexität des jeweiligen Eingriffes kann die Behandlung im Rudolfinerhaus oder im AKH Wien an der Abteilung für kardiovaskuläre und interventionelle Radiologie durchgeführt werden. Auf Wunsch werden einige Eingriffsarten auch in anderen Privatspitälern angeboten.

florianwolf
Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Florian Wolf, MBA, EBIR, EBCR
Stv. Leiter der Abteilung für Kardiovaskuläre und Interventionelle Radiologie

Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Medizinische Universität Wien

European_Board_of_interventional_Radiology

European Board of Interventional Radiology

European_Board_of_Cardiac_Radiology

European Board of Cardiac Radiology

OEGIR

Österreichische Gesellschaft für Interventionelle Radiologie

Behandlungsbereiche

GEFÄSSERKRANKUNGEN

Eine Vielzahl teils schwerer und lebensbedrohlicher vaskulärer Erkrankungen kann mit interventionell-radiologischen Methoden minimal-invasiv und gleichzeitig hocheffektiv behandelt werden.

ONKOLOGISCHE ERKRANKUNGEN

Die Interventionelle Onkologie ist ein stark wachsender Bereich der Interventionellen Radiologie. Vor allem die Embolisation von Tumoren wird immer häufiger angewandt – entweder als alleinige Therapieform oder bei stark durchbluteten Tumoren vor einer Operation des Tumors.

GUTARTIGE ERKRANKUNGEN

Auch eine Vielzahl an anderen gutartigen Erkrankungen können mit Methoden der Interventionellen Radiologie behandelt werden. Effektiv und minimal-invasiv sind zum Beispiel die Uterusmyom-Embolisation bei symptomatischen Uterusmyomen sowie die Prostata-Embolisation bei benigner Prostata-Hyperplasie.

SCHMERZTHERAPIE

Die interventionell-radiologische Schmerztherapie nutzt moderne hocheffektive und sichere Bildgebungsmethoden wie Computertomographie (CT) oder Ultraschall (US). Diese Methoden funktionieren zum Beispiel exzellent an praktisch allen Stellen der Wirbelsäule bei Krankheitsbildern wie der Neuroforamenstenose, der Facettengelenksarthrose oder bei Bandscheibenvorfällen.

Mehr erfahren …

Sie haben eine Frage?

Kontaktieren Sie mich unverbindlich

Kontakt

Lebenslauf

1994 – 2000
Studium der Medizin an der Universität Wien, Medizinische Fakultät
12/2000
Promotion zum Dr. med univ. mit der Dissertation „Cavaschirme: Wirksamkeit und Komplikationen“
ab 3/1999
Wissenschaftliche Mitarbeit an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik der Universität Wien, Klinische Abteilung für Angiographie und Interventionelle Radiologie
2002 – 2008
Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik, Medizinische Universität Wien
seit 2/2008
Facharzt für Radiologie
seit 2009
Leitender Oberarzt an der Abteilung für Kardiovaskuläre Bildgebung und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinik für Radiodiagnostik, Medizinische Universität Wien
10/2011
Habilitation im Fach Radiologie, Verleihung der Venia docendi, Ernennung zum Privatdozent
10/2011
Erfolgreiche Absolvierung des EBIR – European Board of Interventional Radiology
10/2011
Erfolgreiche Absolvierung des EBCR – European Board of Cardiac Radiology
10/2013
Stufe-1-Qualifizierung in Interventioneller Radiologie der ÖGIR
10/2013
Stufe-2-Qualifizierung in IR, Module A, B, C, D (alle Module) der ÖGIR
11/2013
Ernennung zum Assistenzprofessor
11/2014
Graduierung an der WU-Wien zum MBA (Master of Business Administration) nach Abschluss des Healthcare-Management-Lehrganges an der WU Executive Academy 2012 – 2014
5/2014
Stellvertretender Leiter der Abteilung für Kardiovaskuläre und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Medizinische Universität Wien
12/2016
Ernennung zum Assoziierten Professor nach Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung an der Medizinischen Universität Wien
Schwerpunkte in Wissenschaft und Lehre
  • Kardiovaskuläre Bildgebung und Interventionelle Radiologie
  • 49 Publikationen als Erst- und Co-Autor auf dem Gebiet der Kardiovaskulären Bildgebung und der Interventionellen Radiologie
  • seit Beginn der wissenschaftlichen Tätigkeit intensive nationale und internationale Vortragstätigkeit
  • 2007 Gründung der Plattform “Vienna Heart” zur Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der kardialen Bildgebung gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Loewe und Mag. Dr. Alfred Stadler (siehe auch www.vienna-heart.at)
  • seit Beginn der Ausbildung Abhaltung von Lehrveranstaltungen im alten und neuen Curriculum Humanmedizin
Klinische Tätigkeit
  • Interventionelle Radiologie – vaskulär und nicht-vaskulär
  • kardiovaskuläre Bildgebung
  • onkologische und allgmeine radiologische Bildgebung
  • muskuloskeletale Bildgebung
Mitgliedschaften und Tätigkeiten in Fachgesellschaften und Journalen
  • Mitglied im Editorial Board von European Radiology, Section Interventional Radiology
  • IQ Interventional – Editorial Advisory Board Member seit Oktober 2013
  • Mitglied der ÖRG – Österreichische Röntgengesellschaft
  • Mitglied der ESR – European Society of Radiology
  • Mitglied der CIRSE – Society of Cardiovascular and Interventional Radiology
    • Editorial Board von ESIRonline – European School of Interventional Radiology
    • CIRSE – Clinical Practice APP Task Force Member seit Oktober 2013
  • Mitglied der ESCR – European Society of Cardiac Radiology
    • Mitglied des Redaktionsteams des Online-Blogs der ESCR
    • Organizing Committee des ESCR 2015 in Wien
    • Mitglied des Communication & New Media Committee
  • Mitglied der interdisziplinären Arbeitsgruppe Radiologie/Kardiologie
    • Erstellung der offiziellen Leitlinien für die Anwendung von Herz-CT und Herz-MRT
  • Mitglied der Arbeitsgruppe für kardiale Bildgebung der ÖRG Wien
    • Prüfer bzw. Beisitzer bei der österreichischen radiologischen Facharztprüfung
  • Mitglied der Arbeitsgruppe für Interventionelle Radiologie der ÖRG Wien
    • Prüfer bzw. Beisitzer bei der österreichischen radiologischen Facharztprüfung
  • Mitglied des International Alumni Boards des Alumni Clubs der WU Executive Academy
Reviewtätigkeit
  • RöFo, European Journal of Radiology, Heart Journal, European Radiology, Radiology, CVIR, JACC, Journal of Endovascular Therapy